Depressionstherapie in Düren

Depressionen behandeln

Psychopharmaka sowie Psychotherapie sind die zwei Säulen der Depressionsbehandlung.

Während ein ziemlich hoher Aufwand je Patient erbracht wird, d.h. oft eine lange Behandlungszeit gekoppelt mit immensen Behandlungskosten, liegt die Erfolgsaussicht der „Glücklichen“ oft nur bei 50%. Sämtliche anderen Patienten – also die ohne Heilerfolg – sind alles im Allem eher enttäuscht. Konkret: Zurück, in Richtung ihrer unsäglichen Resignation verbannt. Darüber hinaus, weitere negative Folgen aus dem Medikamentenkonsum wie z.B. Adipositas, Trägheit beziehungsweise u.a. auch Impotenz.

Obwohl es nunmehr innovative Technologien gibt, die mitsamt auffällig besseren Erfolgsperspektiven frei von Nebeneffekten funktionieren, sind diese tradierten Behandlungen stets noch an der Tagesordnung.

Aus welchem Anlass sind bessere Möglichkeiten gar nicht im Gebrauch?

Wir sprechen hier von repetitiver transkranieller Magnetstimulation (rTMS), einem akademisch gut untersuchten neurophysiologischen Verfahren, bei dem mit Einsatz eines ultrastarken Elektromagneten, wie er vergleichbar im Kernspintomographen Anwendung findet, genau die Gehirnzentren stimuliert werden, welche auf Grund ihrer verminderten Aktivität für die Depressionssymptome wie Antriebsstörung, Konzentrationsstörung sowie Freudverlust verantwortlich sind.
Es handelt sich um eine lokal fixierte Anreicherung von elektrisch messbarer Stimulation in den speziellen Zentren der Depression.

Da das Gehirn völlig indolent ist, werden die erzeugten, sehr feinen Ströme in keiner Weise wahrgenommen. Damit bei der Passage in die möglicherweise schmerzempfindliche Kopfhaut keine Stromreize gefühlt werden, geht man den Weg über Elektromagneten, die erst nach dem schmerzlosen Passieren der Haut und des Knochens im Gehirn feinste Ströme induzieren.

Die Therapie besteht aus ca. 20 Sitzungen, jeweils eine halbe Stunde und erstreckt sich somit über gut zwei bis vier Wochen. Die Verbesserung der Depressionszustände ist nicht nur gegeben, sondern erfreulicherweise auch mit einer nachhaltigen positiven Aussicht verbunden. Obgleich partielle Auffrischungen hier und da den Linderungseffekt noch auffällig dauerhafter stabilisieren und prolongieren können. Ein neues, ungeahntes Wohlergehen, auch mit Blick auf die Kosten. Denn diese repräsentieren mit i.e. 1.000 ? nur einen kleinen Beitrag von dem, was in der Regel für etwaige Heilverfahren aufgewendet werden muss – wenn auch gleich nur die Privaten Krankenkassen erst einmal diesen Aufwand erstatten

Diese erfolgversprechende Behandlungsmethode wird bis jetzt nur von ganz wenigen Praxen vorgenommen. Ob es auch in Düren die Möglichkeit gibt, können wir Ihnen nicht beantworten, allerdings wir offerieren Ihnen exklusiv diese tollen Perspektiven in Lüneburg. Kommen Sie in diese herrliche Gegend und verknüpfen Sie die Zeit der Behandlung z. B. mit einem schönen Urlaub.

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie uns selbstverständlich immer kontakten. Wir freuen uns auf Sie!