rTMS in Ahlen

rTMS Therapie

Es existieren Erkrankungen, die Arbeitsplätze praktisch auf Null fahren können. Und Depression führt jene Hitliste u.a. an. In gewissermaßen den meisten Fällen fühlen sich Depressionspatienten vom sozialen Umfeld missverstanden. Außerdem beklagen etliche, dass die bis dato unendlich erscheinenden Heilverfahren nichts bewirken, und wenn, dann unerwünschte Nebenwirkungen wie Phlegma, Antriebsarmut, bishin zu tiefgreifenden Frustrationen, die das Gefühlsleben verstärkt ungünstig steuern, beispielsweise verbunden, mit einer möglichen Impotenz oder, durch etwaige Gewichtseskalationen. Erstaunlicherweise sind über die Hälfte aller Behandlungsformen im Hinblick auf die Depression erfolglos. Etwaige soziale Folgen sind im Zuge dessen nicht von der Hand zu weisen.

Dies ist alles gewiss nicht notwendig, wenn bei Nichtansprechen auf die herkömmlichen Maßnahmen rasch von den breitgetrampelten Therapiepfaden abgewichen und auf neue Technologien wie z. B. die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) zugegriffen werden würde.

Fast die meisten Depressions-Behandlungen fokussieren darauf, die Tätigkeit der geringer aktiven Zellen im Gehirn zu steigern. Aus welchem Grund sollten dann alternativ zu Pharma- oder Psychotherapie nicht auch die innovativen Chancen aus der Neurobiologie angewandt werden?

Auch für den Fall, dass Sie aus Ahlen kommen: Sie sollten die Chance auf eine innovative, vielversprechende Heilprozedur nebst einer traumhaften Urlaubszeit in der meditativen Lüneburger Heide einmal in Betracht ziehen.

Man kann diese Gehirnareale partiell lokal von außen stimulieren, indem man einen besonders starken Elektromagneten an den Schädel heranführt und damit, nach der vollkommen schmerzlosen Passage der Magnetimpulse durch Kopfhaut und Schädelknochen, feinste Ströme im Inneren des Gehirnes verabreichen.

Wie bei einem Bahngleis, das bis dato nicht mehr befahren wurde und jetzt wieder aktiviert wird, erreichen die sukzessiven Anwendungen, dass das Gehirn neue Synapsen (Gleise und Weichen) generiert, um auf diese Weise die für ein seelisches Gleichgewicht notwendigen Botenstoffe bzw. deren dringend notwendige Herstellung neu zu motivieren.

Hinsichtlich der Aussicht auf ein neues, seelisches Wohlbefinden, ist die nachhaltige Produktion wichtiger chemischer Stoffe im Gehirn unabdingbar. Sie wird in der rTMS Behandlung, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten verantwortlich sind, umgehen zu können bzw. aktive Verknüpfungen zur Verstärkung der Seele entstehen zu lassen. Ohne Schmerzen sowie mit Aussichten, die eventuell nicht direkt bei 100 Prozent liegen, kommt die rTMS aber in allen Fällen ohne die befürchteten massiven Folgewirkungen wie Phlegma oder Lethargie aus und impliziert eine beeindruckende Aussicht auf Linderungen sowie seelische Entlastungen.

Das Verfahren wird in unserem Land nur in wenigen hochspezialisierten Facharztpraxen angeboten, wogegen in den U.S.A. eine große Anzahl Behandlungszentren, dieser auf dem Grundsatz der Neuromodulation beruhenden Depressionstherapie, offerieren. Sie gilt dort als offizielle Heilmethode und wird von den Psychiatrie-Fachverbänden empfohlen. Dem gegenüber gibt es dazu keine Initiativen, die es empfehlen, eingefahrene Bahnen zu verlassen, um innovative, deutlich überlegenere Methoden zuzulassen.

Wenn es bei Ihnen in Ahlen in keinster Weise die Gelegenheit gibt, auf diese Behandlungsform zurückzugreifen, zögern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Beratungstermin in unserer Praxis. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu dürfen.