rTMS in Albstadt

rTMS Therapie

Kaum eine ähnliche Krankheit weist in Sachen Arbeit mehr Fehltage auf, wie die Depression. In an und für sich den meisten Fällen fühlen sich an Depression erkrankte Menschen vom sozialen Umfeld ausgeschlossen. Ferner beklagen etliche, daß die bis dato endlos erscheinenden Heilverfahren kaum etwas bringen, und wenn, dann nicht gewollte Folgen wie Phlegma, Antriebslosigkeit, bishin zu immensen Frust-Situationen, die das Gefühlsleben verstärkt ungünstig verändern, z.B. verbunden, mit einer möglichen Impotenz beziehungsweise auch, durch etwaige Übergewichtigkeiten. Erstaunlicherweise sind über die Hälfte aller Behandlungen im Hinblick auf die Depression fruchtlos. Etwaige soziale Mängel sind dadurch nicht von der Hand zu weisen.

Die in der Regel höchst eingefahrene Alternativlosigkeit auf Seiten der Behandelnden, die bei geringer Chance auf Verbesserung des Krankheitsverlaufs immer noch beharrlich die üblichen Methoden verfolgen, ist an und für sich absolut dürftig. Das wäre komplett anders, wenn man um 180 Grad umdenken würde und die rTMS (repetitive transkranielle Magnetstimulation) als erwiesenermaßen wirksame Option mit einbezieht.

In der Regel versucht die Anwendung von Pharmazeutika in Verknüpfung mit psychologischen Betreuungen die für die Depression charakteristischen, nur wenig tätigen Gehirnzellen zu reaktivieren. In diesem Fall sind gerade die neuro-biologischen Anwendungen äußerst interessant und vielversprechend.

Sie kommen aus Albstadt? Vereinbaren Sie in Kürze einen Termin mit uns und nutzen Sie die Zeit der Heilprozedur für eine inkludierte Urlaubschance in der Lüneburger Heide.

Bei der rTMS werden die partiell verantwortlichen erkrankten Bereiche des Gehirns im Einzelnen stimuliert. Dazu wird ein elektronischer Magnet an den Schädel angelegt, um darauffolgend absolut ohne Schmerzen durch die Haut bzw. auch durch den Knochen des Kopfes fokussierte Impulse des Magneten weiterzuleiten.

Wie bei einem Gleis, das bis dato nicht mehr befahren wurde und nun wieder aktiviert wird, ermöglichen die periodischen Anwendungen, daß das Gehirn neue Synapsen (Gleise und Weichen) erzeugt, um auf diese Weise die für eine seelische Ausgewogenheit erforderlichen Botenstoffe bzw. deren dringend notwendige Herstellung wirksam zu reaktivieren.

Hinsichtlich der Chance auf ein neues, seelisches Wohlgefühl, ist die eigenständige Produktion bedeutender chemischer Stoffe im Gehirn unverzichtbar. Sie wird innerhalb der rTMS Therapie, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten verantwortlich sind, umgehen zu können bzw. aktive Verknüpfungen zur Erfrischung der Seele generieren zu lassen. Ohne Schmerzen sowie mit Aussichten, die eventuell nicht direkt bei hundert Prozent liegen, kommt die rTMS aber in allen Fällen ohne die befürchteten massiven Folgeerscheinungen wie Phlegma oder Lethargie aus und verspricht eine beeindruckende Aussicht auf Linderungen und seelische Entlastungen.

Während die neuromodulative Behandlung der Depression nur selten in Deutschen Praxen präsent ist beziehungsweise von Deutschen Experten überhaupt beherrscht und angeboten wird, sieht das in den USA durchweg anders aus. Sie gilt dort als maßgeblich-anerkannte Behandlungsmethode und wird von den Psychiatrie-Fachverbänden empfohlen. Neue Wege wie sie von der USA beschritten und zum Standard gemacht werden, sind in unseren medizinischen Gefilden nicht möglich – ein Überdenken beziehungsweise die initiierte Empfehlung neuer Behandlungsmethoden kommt nur gelegentlich bis eher gar nicht vor.

So Ihnen in Albstadt diese Heilverfahren nicht angeboten werden, können Sie mit uns einen gemeinsamen Gesprächstermin vereinbaren, in dem wir gerne verdeutlichen, wie wir Ihnen bei der Depressionsbekämpfung nützlich sein können.