rTMS in Bad Salzuflen

rTMS Therapie

Keine andere Krankheit fordert so prägnant viele Arbeitsunfähigkeitstage wie die Depression. In fast allen Fällen fühlen depressiv erkrankte Menschen die soziale Absonderung. Einige auch, da größtenteils herkömmliche Heilverfahren nicht greifen. Dazu, frustrierende Nebeneffekte wie Ermüdung, Abgestumpftheit, Übergewicht bzw. auch Impotenz – allesamt in Verbindung mit einer immerzu anhaltenden Psychotherapie. Immerhin bleiben 50 Prozent sämtlicher Depressionsbehandlungen ohne den erhofften Erfolg. Die sozialen negativen Folgen sind unvermeidbar.

Das wäre alles absolut nicht notwendig, wenn bei Nichtansprechen auf die altbekannten Schritte zügig von den breitgetrampelten Therapiepfaden abgewichen und auf neue Technologien wie z. B. die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) zugegriffen werden würde.

In der Regel versucht der Einsatz von Pharmazeutika in Verbindung mit psychologischen Betreuungen die für die Depression charakteristischen, nur schwach tätigen Gehirnzellen neu auszurichten. Dabei sind gerade die neuro-biologischen Anwendungen äußerst interessant sowie zuversichtlich.

Auch für den Fall, dass Sie aus Bad Salzuflen kommen: Sie sollten die Aussicht auf eine einzigartige, vielversprechende Heilprozedur neben erholsamer Urlaubsaussicht in der entspannenden Lüneburger Heide einmal in Erwägung ziehen.

Man kann jene Gehirnareale partiell lokal von außen stimulieren, indem man einen äußerst starken Elektromagneten an den Kopf heranführt und im Zuge dessen, nach der durchweg schmerzlosen Passage der Magnetimpulse über die Kopfhaut und Schädelknochen, feinste Ströme im Inneren des Gehirnes verabreichen.

Wie bei einem Bahngleis, das bis dato nicht mehr befahren wurde und nun wieder aktiviert wird, erreichen die sukzessiven Applikationen, dass das Gehirn neue Synapsen (Gleise und Weichen) erzeugt, um auf diese Art die für ein seelisches Gleichgewicht erforderlichen Botenstoffe bzw. deren dringend notwendige Herstellung wirksam zu reaktivieren.

Hinsichtlich der Möglichkeit auf ein neues, seelisches Wohl, ist die nachhaltige Produktion notwendiger chemischer Substanzen im Gehirn zwingend. Sie wird innerhalb der rTMS Therapie, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten zuständig sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Verstärkung der Seele generieren zu lassen. Das geschieht schmerzlos sowie nebenwirkungsfrei. Die Erfolgsaussichten liegen zwar auch nicht bei hundert Prozent, aber sie werden schneller sowie fernab von negativen Nebeneffekten erreicht.

Die rTMS-Behandlung wird in Deutschland nur in ein paar wenigen spezialisierten Facharztpraxen angeboten, wobei in den Vereinigten Staaten eine Menge Behandlungszentren, dieser auf dem Prinzip der Neuromodulation beruhenden Depressionstherapie, anbieten. Sie gilt dort als maßgeblich-anerkannte Behandlungsmethode und wird von den Psychiatrie-Fachverbänden empfohlen. Neue Wege wie sie von der USA beschritten und zur Norm gemacht werden, sind in unserem Land nicht möglich – ein Umdenken bzw. die initiierte Empfehlung alternativer Behandlungsverfahren kommt nur nicht oft bis eher gar nicht vor.

Wenn es bei Ihnen in Bad Salzuflen nicht im Geringsten die Möglichkeit gibt, auf diese Behandlungsform zurückzugreifen, zögern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Beratungstermin in unserer Praxis. Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu dürfen.