rTMS in Baden-Baden

rTMS Therapie

Kaum eine vergleichbare Erkrankung verlangt derart viele Arbeitsunfähigkeitstage wie die Depression. In weitestgehend allen Fällen fühlen Patienten die soziale Absonderung. Einige auch, da größtenteils herkömmliche Heilverfahren bei weitem nicht greifen. Dazu, frustrierende Nebenwirkungen wie Ermüdung, Abgestumpftheit, Übergewicht beziehungsweise auch Impotenz – allesamt in Kombination mit einer endlos anhaltenden Psychotherapie. Erstaunlicherweise sind über die Hälfte aller Behandlungen im Hinblick auf die Depression ohne Erfolg. Mögliche soziale Mängel sind dadurch nicht von der Hand zu weisen.

Die in der Regel höchst eingefahrene Alternativlosigkeit auf Seiten der Behandelnden, die bei wenig Chance auf Verbesserung des Krankheitsverlaufs immer noch beharrlich die üblichen Methoden verfolgen, ist offen gesagt absolut dürftig. Das wäre komplett anders, falls man hierzulande um 180 Grad umdenken würde und die rTMS (repetitive transkranielle Magnetstimulation) als nachweislich wirksame Option mit einbezieht.

Beinahe die meisten Depressions-Behandlungen konzentrieren sich darauf, die Tätigkeit der geringer aktiven Zellen im Gehirn zu erhöhen. Warum sollten dann alternativ zu Pharma- beziehungsweise Psychotherapie nicht auch die exzellenten Verfahren aus der Neurobiologie angewandt werden?

Sie leben in Baden-Baden und suchen seit langem nach alternativen Therapieformen und Auswegen die Depression in den Griff zu bekommen? Wie wäre es jetzt mit einem Beratungstermin sowie einer zusätzlichen Erholungszeit in der Lüneburger Heide?

Man kann jene Gehirnareale selektiv lokal von außen stimulieren, indem man einen äußerst starken Elektromagneten an den Kopf heranführt und dadurch, nach der vollends schmerzlosen Passage der Magnetimpulse durch Kopfhaut und Schädelknochen, feinste Ströme im Inneren des Gehirnes induzieren.

Wenn man so möchte, kann man das mit dem Befahren von stillgelegten Gleisen gleichsetzen. Bei häufiger Wiederholung dieser Stimulationen legt das Gehirn neue derartige Gleise (Synapsen) an, die ihrerseits für die erforderliche Herstellung von Hirnbotenstoffen sorgen und dadurch das seelische Gleichgewicht wieder herstellen.

Hinsichtlich der Option auf ein neues, seelisches Wohl, ist die eigenständige Produktion notwendiger chemischer Stoffe im Gehirn unabdingbar. Sie wird innerhalb der rTMS Behandlung, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten zuständig sind, umgehen zu können bzw. aktive Verknüpfungen zur Untermauerung der Seele entstehen zu lassen. Das geschieht schmerzfrei und nebenwirkungsfrei. Die Erfolgsaussichten liegen zwar auch nicht bei hundert Prozent, aber sie werden zügiger und fernab von negativen Nebeneffekten erreicht.

Das Verfahren wird in Deutschland nur in ein paar wenigen spezialisierten Facharztpraxen angeboten, wogegen in den U.S.A. eine große Anzahl Behandlungszentren, dieser auf dem Prinzip der Neuromodulation beruhenden Depressionstherapie, anbieten. Sie gilt dort als maßgeblich-anerkannte Behandlungsmethode und wird von den Psychiatrie-Fachverbänden empfohlen. Dem gegenüber gibt es in diesem Zusammenhang keinerlei Initiativen, die es nahelegen, eingefahrene Gleise zu verlassen, um innovative, deutlich bessere Methoden zuzulassen.

So Ihnen in Baden-Baden diese Therapieformen nicht offeriert werden, sollten Sie mit uns einen gemeinsamen Informationstermin abstimmen, in dem wir gerne aufzeigen, wie wir Ihnen beim Thema Depression nützlich sein können.