rTMS in Mayen

rTMS Therapie

Es gibt Erkrankungen, die Abeitsverhältnisse praktisch lahm legen können. Und Depression führt jene Hitliste u.a. an. In so gut wie allen Fällen verspüren Patienten eine soziale Absonderung. Einige auch, da größtenteils herkömmliche Therapien absolut greifen. Dazu, frustrierende Nebeneffekte wie Ermüdung, Abgestumpftheit, Zunahme an Gewicht oder auch Impotenz – allesamt in Verbindung mit einer unaufhörlich anhaltenden Psychotherapie. Immerhin bleiben 50 Prozent sämtlicher Depressionsbehandlungen ohne den erhofften Erfolg. Die sozialen negativen Konsequenzen sind unvermeidbar.

Dies wäre alles gar nicht notwendig, wenn bei Nichtansprechen auf die altbekannten Maßnahmen rasch von den breitgetrampelten Therapiepfaden abgewichen und auf neue Technologien wie bspw. die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) zugegriffen werden würde.

Beinahe die meisten Depressions-Heilverfahren fokussieren darauf, die Tätigkeit der geringer aktiven Zellen im Gehirn zu steigern. Warum sollten dann alternativ zu Pharma- beziehungsweise Psychotherapie nicht auch die effektiven Methoden aus der Neurobiologie angewandt werden?

Sie wohnen in Mayen und recherchieren hier vergebens nach alternativen Therapieformen und Auswegen Ihre Depression in den Griff zu bekommen? Wie wäre es folglich mit einem Termin und einer begleitenden Entspannungsmöglichkeit in der Lüneburger Heide?

Bei der rTMS werden die speziellen erkrankten Bereiche des Gehirns selektiv stimuliert. Dazu wird ein elektronischer Magnet am Kopf angebracht, um sodann vollkommen ohne Schmerzen durch die Haut und auch durch den Knochenbereich des Kopfes fokussierte Impulse des Magneten weiterzuleiten.

Wenn man so möchte, lässt sich das mit dem Befahren von stillgelegten Gleisen gleichsetzen. Bei häufiger Wiederholung dieser Stimulationen legt das Gehirn neue derartige Gleise (Synapsen) an, die ihrerseits für die notwendige Herstellung von Hirnbotenstoffen sorgen und damit das seelische Gleichgewicht wieder herstellen.

Hinsichtlich der Option auf ein neues, seelisches Wohlbefinden, ist die eigenständige Produktion wichtiger chemischer Stoffe im Gehirn unverzichtbar. Sie wird in der rTMS Therapie, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten verantwortlich sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Stützung der Seele entstehen zu lassen. Das geschieht schmerzfrei und nebenwirkungsfrei. Die Erfolge liegen zwar auch nicht bei 100 Prozent, aber sie werden zügiger sowie ohne negativen Nebeneffekten erreicht.

Die rTMS-Behandlung wird in unserem Land bloß in wenigen hochspezialisierten Facharztpraxen angeboten, wogegen in den Vereinigten Staaten eine Menge Behandlungszentren, dieser auf dem Grundsatz der Neuromodulation beruhenden Depressionstherapie, offerieren. Hier ist sie von Psychiatern sowie Institutionen die empfohlene Strategie in der Behandlung. Dem gegenüber gibt es unterdies keinerlei Initiativen, die es empfehlen, eingefahrene Gleise zu verlassen, um innovative, merklich überlegenere Methoden zuzulassen.

Wenn es bei Ihnen in Mayen nicht die Gelegenheit gibt, auf diese Behandlungsform auszuweichen, zögern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Informationstermin in unserer Praxis. Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können.