rTMS in Rüsselsheim

rTMS Therapie

Kaum eine vergleichbare Krankheit weist im Beschäftigungsverhältnis mehr Fehltage auf, wie die Depression. In nahezu allen Fällen fühlen Patienten die soziale Vereinsamung. Einige auch, da größtenteils herkömmliche Heilverfahren beileibe nicht greifen. Dazu, frustrierende Nebenwirkungen wie Ermüdung, Abgestumpftheit, Zunahme an Gewicht bzw. auch Impotenz – allesamt in Verbindung mit einer immerzu anhaltenden Psychotherapie. Erstaunlicherweise sind über die Hälfte sämtlicher Behandlungsformen im Hinblick auf die Depression erfolglos. Etwaige soziale Mängel sind dadurch nicht von der Hand zu weisen.

Vieles wäre abzuwenden, besonders, wenn man bei Nichterfolg von herkömmlichen Maßnahmen zügiger reagierte und auf innovative, vielversprechendere Anwendungen und Behandlungen, wie z.B. die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) übergeht.

Nahezu die meisten Depressions-Behandlungen konzentrieren sich darauf, die Tätigkeit der weniger aktiven Zellen im Gehirn zu erhöhen. Aus welchem Grund sollten dann alternativ zu Pharma- beziehungsweise Psychotherapie nicht auch die exzellenten Verfahren aus der Neurobiologie genutzt werden?

Auch für den Fall, dass Sie aus Rüsselsheim kommen: Sie könnten die Chance auf eine einzigartige, vielversprechende Therapie neben einer traumhaften Urlaubszeit in der meditativen Lüneburger Heide einmal in Erwägung ziehen.

Man kann diese Gehirnareale partiell lokal von außen stimulieren, indem man einen besonders starken Elektromagneten an den Schädel heranführt und damit, nach der vollends schmerzlosen Passage der Magnetimpulse über die Kopfhaut und Schädelknochen, feinste Ströme im Inneren des Gehirnes verabreichen.

Falls man so will, lässt sich das mit dem Befahren von stillgelegten Gleisen vergleichen. Bei häufiger Wiederholung dieser Stimulationen legt das Gehirn neue derartige Gleise (Synapsen) an, die ihrerseits für die erforderliche Herstellung von Hirnbotenstoffen sorgen und dadurch die seelische Balance wieder herstellen.

Hinsichtlich der Möglichkeit auf ein neues, seelisches Wohlgefühl, ist die nachhaltige Produktion wichtiger chemischer Stoffe im Gehirn unverzichtbar. Sie wird in der rTMS Behandlung, mit immer wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten verantwortlich sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Untermauerung der Seele entstehen zu lassen. Ohne Schmerzen und mit Aussichten, die vielleicht nicht direkt bei 100 Prozent liegen, kommt die rTMS aber in jedem Fall ohne die besagten negativen Folgeerscheinungen wie Phlegma oder Lethargie aus und impliziert ein hohes Maß an Linderungen sowie seelische Entlastungen.

Die rTMS-Behandlung wird in Deutschland nur in ein paar wenigen hochspezialisierten Facharztpraxen durchgeführt, wogegen in den U.S.A. eine Menge Behandlungszentren, dieser auf dem Grundsatz der Neuromodulation beruhenden Depressionstherapie, anbieten. Sie gilt dort als maßgeblich-anerkannte Behandlungsform und wird von den Psychiatrie-Fachverbänden empfohlen. Außer den Betroffenen existieren dem gegenüber hier in Deutschland eben keine Interessenverbände, die das diesbezügliche Engagement unterstreichen.

So Ihnen in Rüsselsheim diese rTMS-Behandlungen nicht angeboten werden, sollten Sie mit uns einen gemeinsamen Beratungstermin vereinbaren, in dem wir gerne verdeutlichen, wie wir Ihnen bei der Depressionsbekämpfung weiterhelfen können.