rTMS in Suhl

rTMS Therapie

Kaum eine vergleichbare Erkrankung verursacht so viele Arbeitsunfähigkeitstage wie die Depression. Nahezu alle Betroffenen fühlen sich vom sozialen Umfeld fehlbeurteilt, extrem viele beklagen ein unzufriedenes Ansprechen auf die üblichen Therapieformen. Die übliche Erfahrung: kaum zu akzeptierende Nebeneffekte der Pharmaka wie Tagesmüdigkeit, Stumpfheit, Gewichtszunahme, Impotenz oder Frustrationen in Kombination mit einer sich über unzählige Wochen zäh hinziehenden Psychotherapie. Bedauerlicherweise sind fast 50% aller Depressions-Heilmethoden ohne erkennbare Verbesserung im Krankheitsverlauf, was wiederum auch die sozialen Situationen nicht besonders verbessert.

Dies wäre alles gar nicht nötig, wenn bei Nichtansprechen auf die altbekannten Schritte zügig von den breitgetrampelten Therapiepfaden abgewichen und auf neue Technologien wie bspw. die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) zugegriffen werden würde.

Weil sämtliche Depressionstherapien darauf abzielen, die Aktivität von denen Gehirnzentren zu steigern, die beim Depressiven minderaktiv sind, erscheint es offensichtlich, neben der pharmakologischen sowie psychotherapeutischen auch die neurobiologische Option zu diesem Zweck zu nutzen.

Sie kommen aus Suhl? Vereinbaren Sie heute einen Beratungstermin mit uns und nutzen Sie die Zeit der Therapie für einen erholsamen Urlaub in der Lüneburger Heide.

Die repetitive transkranielle Magnetstimulation verabreicht partiell auf bestimmte Teile des Gehirnbereichs konzentrierte Magnet-Ströme, die ohne Schmerzaussichten von außerhalb nach innen weitergeleitet werden – also über die Schädeldecke bzw. Schädelhaut und Schädel-Knochen.

Wenn man so will, kann man das mit dem Befahren von stillgelegten Gleisen vergleichen. Bei häufiger Wiederholung dieser Stimulationen legt das Gehirn neue derartige Gleise (Synapsen) an, die ihrerseits für die notwendige Produktion von Hirnbotenstoffen sorgen und dadurch die seelische Balance wieder herstellen.

Hinsichtlich der Möglichkeit auf ein neues, seelisches Wohl, ist die dauerhafte Produktion wichtiger chemischer Stoffe im Gehirn unverzichtbar. Sie wird innerhalb der rTMS Therapie, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten zuständig sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Stärkung der Seele entstehen zu lassen. Das geschieht schmerzlos und nebenwirkungsfrei. Die Erfolgsaussichten liegen zwar auch nicht bei 100 Prozent, aber sie werden zügiger und fernab von negativen Nebeneffekten erreicht.

Während die neuromodulative Therapie der Depression nur selten in Deutschen Praxen gegenwärtig ist beziehungsweise von Deutschen Spezialisten überhaupt beherrscht und angeboten wird, sieht das in den USA vollkommen anders aus. Diese Behandlung gilt hier als Standard, mit anerkannter Protegierung von Seiten der verantwortlichen Organisationen und psychiatrischen Fachschaften. Neue Wege wie sie von der USA beschritten und zur Norm gemacht werden, sind in unserem Land nicht möglich – ein Überdenken bzw. die initiierte Befürwortung neuer Behandlungsmethoden kommt nur gelegentlich bis eher gar nicht vor.

So Ihnen in Suhl diese rTMS-Behandlungen nicht angeboten werden, können Sie mit uns einen gemeinsamen Informationstermin vereinbaren, in dem wir gerne aufzeigen, wie wir Ihnen bei der Depressionsbekämpfung hilfreich sein können.