rTMS in Waiblingen

rTMS Therapie

Es gibt Erkrankungen, die Abeitsverhältnisse echt lahm legen können. Und Depression führt diese Hitliste u.a. an. In gewissermaßen den meisten Fällen fühlen sich Depressionspatienten vom sozialen Umfeld missverstanden. Im Übrigen beklagen viele, dass die bis dato unzählig erscheinenden Heilverfahren nichts bringen, und wenn, dann nicht gewollte Wirkungen wie Phlegma, Apathie, bishin zu immensen Frustrationen, die das Gefühlsleben verstärkt negativ beeinflussen, zum Beispiel verbunden, mit einer möglichen Impotenz oder, durch etwaige Übergewichtigkeiten. Erstaunlicherweise sind über die Hälfte aller Behandlungsformen im Hinblick auf die Depression fruchtlos. Etwaige soziale Mängel sind im Zuge dessen nicht von der Hand zu weisen.

Die in der Regel höchst eingefahrene Alternativlosigkeit auf Seiten der Behandelnden, die bei geringer Chance auf Verbesserung des Krankheitsverlaufs immer noch beharrlich die üblichen Methoden verfolgen, ist genau genommen absolut kläglich. Das würde sich ändern, falls man um 180 Grad umdenken würde und die rTMS (repetitive transkranielle Magnetstimulation) als erwiesenermaßen effektive Option mit einbezieht.

Weil sämtliche Depressionstherapien auf die Tatsache abzielen, die Aktivität von denen Gehirnzentren zu steigern, die beim Depressiven minderaktiv sind, liegt es nahe, neben der pharmakologischen und psychotherapeutischen ebenfalls die neurobiologische Option dafür zu nutzen.

Auch wenn Sie aus Waiblingen kommen: Sie könnten die Aussicht auf eine innovative, vielversprechende Behandlung nebst erholsamer Urlaubsaussicht in der entspannenden Lüneburger Heide einmal in Betracht ziehen.

Bei der rTMS werden die partiell verantwortlichen Teilbereiche des Gehirns im Einzelnen stimuliert. Hierbei wird ein elektronischer Magnet am Kopf angebracht, um sodann vollkommen ohne Schmerzen durch die Haut und auch durch den Knochenbereich des Kopfes gezielte Impulse des Magneten weiterzuleiten.

Wie bei einem Bahngleis, das bis dato kaum noch befahren wurde und jetzt wieder angeregt wird, ermöglichen die periodischen Anwendungen, dass das Gehirn neue Synapsen (Gleise und Weichen) erzeugt, um auf diese Art die für ein seelisches Gleichgewicht erforderlichen Botenstoffe bzw. deren dringend notwendige Herstellung neu zu motivieren.

Hinsichtlich der Chance auf ein neues, seelisches Wohlgefühl, ist die eigenständige Produktion wichtiger chemischer Stoffe im Gehirn unumgänglich. Sie wird innerhalb der rTMS Therapie, mit immer wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten zuständig sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Untermauerung der Seele entstehen zu lassen. Frei von Schmerzen und mit Aussichten, die vielleicht nicht direkt bei 100 Prozent liegen, kommt die rTMS aber in jedem Fall ohne die befürchteten belastenden Folgewirkungen wie Phlegma oder Lethargie aus und impliziert eine beeindruckende Aussicht auf Linderungen sowie seelische Entlastungen.

Die rTMS-Behandlung wird in unserem Land bloß in wenigen hochspezialisierten Facharztpraxen angeboten, wogegen in den U.S.A. eine große Anzahl Behandlungszentren, dieser auf dem Grundsatz der Neuromodulation beruhenden Depressionstherapie, offerieren. Diese Behandlung gilt hier als Standard, mit anerkannter Protegierung von Seiten der verantwortlichen Organisationen sowie psychiatrischen Fachschaften. Dem gegenüber gibt es hier keinerlei Initiativen, die es anraten, eingefahrene Bahnen zu verlassen, um innovative, ausgeprägt überlegenere Methoden zuzulassen.

So Ihnen in Waiblingen diese Therapieformen nicht angeboten werden, sollten Sie mit uns einen gemeinsamen Informationstermin abstimmen, in dem wir gerne verdeutlichen, wie wir Ihnen beim Thema Depression von Nutzen sein können.