rTMS in Wiesloch

rTMS Therapie

Keine andere Erkrankung kostet auffällig viele Arbeitsunfähigkeitstage wie die Depression. Beinahe alle Betroffenen fühlen sich vom sozialen Umfeld fehlbeurteilt, besonders viele beklagen ein unzufriedenes Ansprechen auf die gängigen Therapieformen. Die übliche Erfahrung: kaum zu akzeptierende Nebenwirkungen der Medikationen wie Tagesmüdigkeit, Stumpfheit, Gewichtszunahme, Impotenz bzw. Frustrationen in Verknüpfung mit einer sich über unzählige Wochen zäh hinziehenden Psychotherapie. Bedauerlicherweise sind fast 50% sämtlicher Depressions-Heilmethoden ohne erkennbare Verbesserung im Krankheitsbild, was diesbezüglich auch die sozialen Aussichten nicht gerade verbessert.

Vieles ist zu verhindern, gerade, wenn man bei Nichterfolg von althergebrachten Methoden zügiger reagierte und auf neue, vielversprechendere Anwendungen und Behandlungen, wie z.B. die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) übergeht.

Nahezu die meisten Depressions-Behandlungen konzentrieren sich darauf, die Tätigkeit der geringer aktiven Zellen im Gehirn zu steigern. Wieso sollten dann alternativ zu Pharma- oder Psychotherapie nicht auch die effektiven Methoden aus der Neurobiologie genutzt werden?

Auch für den Fall, dass Sie aus Wiesloch kommen: Sie sollten die Chance auf eine innovative, vielversprechende Therapie inklusive einer traumhaften Urlaubszeit in der meditativen Lüneburger Heide einmal in Erwägung ziehen.

Man kann diese Gehirnareale partiell lokal von außen anregen, indem man einen ausgesprochen starken Elektromagneten an den Kopf heranführt und damit, nach der ganz und gar schmerzlosen Passage der Magnetimpulse durch Kopfhaut und Schädelknochen, feinste Ströme im Inneren des Gehirnes induzieren.

Wie bei einem Gleis, das bis dato kaum noch befahren wurde und nun wieder angeregt wird, ermöglichen die periodischen Applikationen, dass das Gehirn neue Synapsen (Gleise bzw. auch Weichen) erzeugt, um auf diese Art die für ein seelisches Gleichgewicht notwendigen Botenstoffe bzw. deren dringend notwendige Herstellung wirksam zu reaktivieren.

Hinsichtlich der Chance auf ein neues, seelisches Wohlbehagen, ist die nachhaltige Produktion bedeutender chemischer Stoffe im Gehirn unumgänglich. Sie wird innerhalb der rTMS Therapie, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten zuständig sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Untermauerung der Seele entstehen zu lassen. Das geschieht schmerzfrei und nebenwirkungsfrei. Die Erfolge liegen zwar auch nicht bei 100 Prozent, aber sie werden schneller und fernab von Nebenwirkungen erreicht.

Die Methode wird in unserem Land bloß in ein paar wenigen spezialisierten Facharztpraxen durchgeführt, wobei in den USA eine Vielzahl Behandlungszentren, dieser auf dem Grundsatz der Neuromodulation beruhenden Depressionstherapie, offerieren. Hier ist sie von psychiatrischen Organisationen und Institutionen die entscheidende Behandlungsstrategie. Dem gegenüber gibt es unterdies keine Initiativen, die es empfehlen, eingefahrene Bahnen zu verlassen, um neue, deutlich überlegenere Verfahren zuzulassen.

So Ihnen in Wiesloch diese Therapieformen nicht offeriert werden, sollten Sie mit uns einen gemeinsamen Informationstermin vereinbaren, in dem wir gerne aufzeigen, wie wir Ihnen beim Thema Depression weiterhelfen können.