rTMS in Bochum

rTMS Therapie

Keine andere Erkrankung verlangt auffällig viele Arbeitsunfähigkeitstage wie die Depression. In fast allen Fällen fühlen Patienten die soziale Absonderung. Etliche auch, weil größtenteils herkömmliche Heilverfahren ganz und gar nicht greifen. Dazu, frustrierende Nebenwirkungen wie Ermüdung, Abgestumpftheit, Übergewichtigkeit beziehungsweise auch Impotenz – allesamt in Verbindung mit einer immerzu anhaltenden Psychotherapie. Bedauerlicherweise sind sozusagen 50% sämtlicher Depressions-Therapien ohne erkennbar positive Fortschritte im Krankheitsbild, was wiederum auch die sozialen Situationen nicht gerade verbessert.

Dies ist alles nicht nötig, wenn bei Nichtansprechen auf die herkömmlichen Schritte rasch von den breitgetrampelten Therapiepfaden abgewichen und auf neue technologische Verfahren wie z. B. die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) zugegriffen werden würde.

Beinahe die meisten Depressions-Heilverfahren konzentrieren sich darauf, die Tätigkeit der weniger aktiven Zellen im Gehirn zu erhöhen. Warum sollten dann alternativ zu Pharma- oder Psychotherapie nicht auch die neuartigen Möglichkeiten aus der Neurobiologie genutzt werden?

Auch für den Fall, dass Sie aus Bochum kommen: Sie könnten die Chance auf eine innovative, vielversprechende Behandlung inklusive erholsamer Urlaubsaussicht in der meditativen Lüneburger Heide einmal in Betracht ziehen.

Man kann jene Gehirnareale selektiv lokal von außen stimulieren, indem man einen außergewöhnlich starken Elektromagneten an den Kopf heranführt und dadurch, nach der vollkommen schmerzlosen Passage der Magnetimpulse über die Kopfhaut und Schädelknochen, feinste Ströme im Inneren des Gehirnes verabreichen.

Wenn man so will, lässt sich das mit dem Befahren von stillgelegten Gleisen vergleichen. Bei häufiger Wiederholung dieser Stimulationen legt das Gehirn neue derartige Gleise (Synapsen) an, die ihrerseits für die notwendige Herstellung von Hirnbotenstoffen sorgen und damit die seelische Balance wieder herstellen.

Hinsichtlich der Aussicht auf ein neues, seelisches Wohlgefühl, ist die dauerhafte Produktion bedeutender chemischer Substanzen im Gehirn unumgänglich. Sie wird in der rTMS Therapie, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten zuständig sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Erfrischung der Seele generieren zu lassen. Das geschieht schmerzlos sowie nebenwirkungsfrei. Die Erfolge liegen zwar auch nicht bei 100 Prozent, aber sie werden zügiger sowie ohne negativen Nebeneffekten erreicht.

Was hier zu Lande lediglich in wenigen qualifizierten Praxen beziehungsweise von Experten und Fachärzten durchgeführt wird, ist den USA mit Blick auf eine neuro-modulare Therapie der Depression schon Standard. Hier ist sie von Psychiatern sowie Institutionen die empfohlene Strategie in der Behandlung. Außer den Betroffenen existieren dem gegenüber hier in Deutschland eben keine Interessenorganisationen, die das diesbezügliche Engagement begleiten.

Falls es bei Ihnen in Bochum nicht im Geringsten die Gelegenheit gibt, auf diese Behandlungsform auszuweichen, zögern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis. Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können.