rTMS in Cottbus

rTMS Therapie

Es gibt Erkrankungen, die Abeitsverhältnisse wahrhaftig auf Null fahren können. Und Depression führt jene Hitliste u.a. an. In tatsächlich den meisten Fällen fühlen sich Depressionspatienten vom sozialen Umfeld missverstanden. Ebenso beklagen viele, daß die bis dato bis zum Gehtnichtmehr erscheinenden Heilverfahren nichts bringen, und wenn, dann unerwünschte Wirkungen wie Phlegma, Apathie, bishin zu immensen Frust-Situationen, die das Gefühlsleben verstärkt negativ verändern, bspw. verbunden, mit einer möglichen Impotenz beziehungsweise auch, durch etwaige Gewichtseskalationen. Bedauerlicherweise sind so gut wie 50% aller Depressions-Heilmethoden ohne erkennbar positive Fortschritte im Krankheitsverlauf, was wiederum auch die sozialen Situationen nicht gerade verbessert.

Vieles ist abzuwenden, insbesondere, wenn man bei Nichterfolg von althergebrachten Methoden zügiger reagierte und auf neue, vielversprechendere Anwendungen und Behandlungen, wie beispielsweise die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) übergeht.

Nahezu die meisten Depressions-Heilverfahren fokussieren darauf, die Tätigkeit der geringer aktiven Zellen im Gehirn zu erhöhen. Weshalb sollten dann alternativ zu Pharma- oder Psychotherapie nicht auch die innovativen Chancen aus der Neurobiologie angewandt werden?

Auch wenn Sie aus Cottbus kommen: Sie sollten die Möglichkeit auf eine einzigartige, vielversprechende Behandlung nebst einer fantastischen Urlaubsaussicht in der meditativen Lüneburger Heide einmal in Erwägung ziehen.

Die repetitive transkranielle Magnetstimulation verabreicht selektiert auf definierte Teile des Gehirnbereichs konzentrierte Magnet-Ströme, die ohne Schmerzaussichten von außen nach innen weitergeleitet werden – also über die Schädeldecke bzw. Schädelhaut und Schädel-Knochen.

Falls man so möchte, kann man das mit dem Befahren von stillgelegten Gleisen gleichsetzen. Bei häufiger Wiederholung der Stimulationen legt das Gehirn neue derartige Gleise (Synapsen) an, die ihrerseits für die erforderliche Herstellung von Hirnbotenstoffen sorgen und dadurch die seelische Balance wieder herstellen.

Hinsichtlich der Chance auf ein neues, seelisches Wohlbefinden, ist die dauerhafte Produktion notwendiger chemischer Stoffe im Gehirn zwingend. Sie wird in der rTMS Therapie, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten verantwortlich sind, umgehen zu können bzw. aktive Verknüpfungen zur Untermauerung der Seele entstehen zu lassen. Das geschieht schmerzlos und nebenwirkungsfrei. Die Erfolge liegen zwar auch nicht bei 100 Prozent, aber sie werden zügiger und fernab von Nebenwirkungen erreicht.

Während die neuromodulative Behandlung der Depression nur selten in Deutschen Praxen präsent ist beziehungsweise von Deutschen Spezialisten überhaupt beherrscht und angeboten wird, sieht das in den USA absolut anders aus. Hier ist sie von psychiatrischen Organisationen und Institutionen die empfohlene Strategie in der Behandlung. Dem gegenüber gibt es hierbei keine Initiativen, die es nahelegen, eingefahrene Gleise zu verlassen, um innovative, deutlich bessere Methoden zuzulassen.

So Ihnen in Cottbus diese Behandlungsverfahren nicht offeriert werden, können Sie mit uns einen gemeinsamen Beratungstermin abstimmen, in dem wir gerne transparent machen, wie wir Ihnen beim Thema Depression hilfreich sein können.