rTMS in Dillenburg

rTMS Therapie

Kaum eine vergleichbare Krankheit weist in Sachen Arbeit mehr Fehltage auf, wie die Depression. In weitestgehend allen Fällen verspüren depressiv erkrankte Menschen die soziale Vereinsamung. Viele auch, da größtenteils herkömmliche Heilverfahren keineswegs greifen. Dazu, frustrierende Nebeneffekte wie Ermüdung, Abgestumpftheit, Übergewicht beziehungsweise auch Impotenz – allesamt in Kombination mit einer immerzu anhaltenden Psychotherapie. Immerhin bleiben 50 Prozent sämtlicher Depressionsbehandlungen ohne den erhofften Erfolg. Die sozialen negativen Folgen sind unvermeidbar.

Vieles ist abzuwenden, besonders, wenn man bei Nichterfolg von herkömmlichen Methoden schneller reagierte und auf innovative, vielversprechendere Anwendungen und Behandlungen, wie zum Beispiel die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) übergeht.

In der Regel versucht die Anwendung von Pharmazeutika in Verbindung mit psychologischen Betreuungen die für die Depression charakteristischen, nur wenig tätigen Gehirnzellen neu auszurichten. Hierbei sind besonders die neuro-biologischen Anwendungen ziemlich interessant und zuversichtlich.

Sie kommen aus Dillenburg? Vereinbaren Sie in Kürze einen Beratungstermin mit uns und nutzen Sie die Zeit der Therapie für einen erholsamen Urlaub in der Lüneburger Heide.

Bei der rTMS werden die partiell verantwortlichen erkrankten Bereiche des Gehirns selektiv stimuliert. Dazu wird ein elektronischer Magnet am Kopf angebracht, um als nächstes durchweg ohne Schmerzen durch die Haut bzw. auch durch den Knochenbereich des Kopfes gezielte Impulse des Magneten weiterzuleiten.

Wenn man so will, lässt sich das mit dem Befahren von stillgelegten Gleisen gleichsetzen. Bei häufiger Wiederholung der Stimulationen legt das Gehirn neue derartige Gleise (Synapsen) an, die ihrerseits für die notwendige Produktion von Hirnbotenstoffen sorgen und damit das seelische Gleichgewicht wieder herstellen.

Hinsichtlich der Möglichkeit auf ein neues, seelisches Wohlgefühl, ist die dauerhafte Produktion wichtiger chemischer Substanzen im Gehirn unverzichtbar. Sie wird innerhalb der rTMS Therapie, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten zuständig sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Untermauerung der Seele generieren zu lassen. Frei von Schmerzen sowie mit Aussichten, die eventuell nicht unmittelbar bei hundert Prozent liegen, kommt die rTMS aber in allen Fällen ohne die besagten massiven Folgeerscheinungen wie Phlegma oder Lethargie aus und impliziert ein hohes Maß an Linderungen und seelische Entlastungen.

Während die neuromodulative Therapie der Depression nur selten in Deutschen Praxen vorhanden ist beziehungsweise von Deutschen Spezialisten überhaupt beherrscht und angeboten wird, sieht das in den USA durchweg anders aus. Diese Therapie entspricht hier dem Standard, mit anerkannter Protegierung von Seiten der verantwortlichen Organisationen sowie psychiatrischen Fachschaften. Dem gegenüber gibt es in diesem Zusammenhang keinerlei Initiativen, die es anraten, eingefahrene Bahnen zu verlassen, um innovative, augenfällig überlegenere Verfahren zuzulassen.

So Ihnen in Dillenburg diese rTMS-Behandlungen nicht angeboten werden, können Sie mit uns einen gemeinsamen Informationstermin abstimmen, in dem wir gerne aufzeigen, wie wir Ihnen beim Thema Depression hilfreich sein können.