rTMS in Düsseldorf

rTMS Therapie

Keine andere Erkrankung birgt so viele Arbeitsunfähigkeitstage wie die Depression. In praktisch den meisten Fällen fühlen sich Depressionspatienten vom sozialen Umfeld isoliert. Obendrein beklagen etliche, dass die bis dato unerschöpflich erscheinenden Therapien nichts bringen, und wenn, dann nicht gewollte Wirkungen wie Phlegma, Antriebsmangel, bishin zu tiefgreifenden Frustrationen, die das Gefühlsleben verstärkt ungünstig steuern, bspw. verbunden, mit einer möglichen Impotenz beziehungsweise auch, durch etwaige Gewichtseskalationen. Bedauerlicherweise sind sozusagen 50% sämtlicher Depressions-Heilmethoden ohne erkennbare Verbesserung im Krankheitsbild, was wiederum auch die sozialen Situationen nicht gerade verbessert.

Die i.d.R. höchst eingefahrene Alternativlosigkeit auf Seiten der Behandelnden, die bei geringer Möglichkeit auf Optimierung des Krankheitsverlaufs immer noch beharrlich die üblichen Maßnahmen verfolgen, ist eigentlich absolut dürftig. Das würde sich ändern, falls man um 180 Grad umdenken würde und die rTMS (repetitive transkranielle Magnetstimulation) als erwiesenermaßen effektive Alternative mit einbezieht.

In der Regel versucht die Applikation von Pharmazeutika in Verbindung mit psychologischen Betreuungen die für die Depression typischen, nur schwach tätigen Gehirnzellen neu auszurichten. Hierbei sind besonders die neuro-biologischen Anwendungen höchst interessant sowie erfolgversprechend.

Sie kommen aus Düsseldorf? Vereinbaren Sie in Kürze einen Gesprächstermin mit uns und nutzen Sie die Zeit der Therapie für einen erholsamen Urlaub in der Lüneburger Heide.

Die repetitive transkranielle Magnetstimulation verabreicht partiell auf definierte Teile des Gehirns konzentrierte Magnet-Ströme, die ohne Schmerzempfindung von außen nach innen weitergeleitet werden – also über die Schädeldecke bzw. Schädelhaut und Knochenfläche des Kopfes.

Falls man so möchte, lässt sich das mit dem Befahren von stillgelegten Gleisen vergleichen. Bei häufiger Wiederholung der Stimulationen legt das Gehirn neue derartige Gleise (Synapsen) an, die ihrerseits für die notwendige Produktion von Hirnbotenstoffen sorgen und dadurch die seelische Balance wieder herstellen.

Hinsichtlich der Chance auf ein neues, seelisches Wohlbehagen, ist die dauerhafte Produktion notwendiger chemischer Stoffe im Gehirn unumgänglich. Sie wird innerhalb der rTMS Therapie, mit immer wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten verantwortlich sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Stärkung der Seele generieren zu lassen. Das geschieht schmerzlos und nebenwirkungsfrei. Die Erfolge liegen zwar auch nicht bei 100 Prozent, aber sie werden zügiger und ohne Nebenwirkungen erreicht.

Die rTMS-Behandlung wird in unserem Land nur in wenigen hochspezialisierten Facharztpraxen angeboten, wenngleich in den U.S.A. eine Vielzahl Behandlungszentren, dieser auf dem Prinzip der Neuromodulation beruhenden Depressionstherapie, anbieten. Diese Verfahrensweise entspricht hier dem Standard, mit entsprechender Protegierung von Seiten der verantwortlichen Organisationen und psychiatrischen Fachschaften. Dem gegenüber gibt es hierbei keinerlei Initiativen, die es empfehlen, eingefahrene Bahnen zu verlassen, um neue, signifikant bessere Verfahren zuzulassen.

Falls es bei Ihnen in Düsseldorf nicht im Geringsten die Gelegenheit gibt, auf diese Behandlungsform zurückzugreifen, zögern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu dürfen.