rTMS in Gaggenau

rTMS Therapie

Kaum eine vergleichbare Erkrankung kostet so viele Arbeitsunfähigkeitstage wie die Depression. In nahezu allen Fällen empfinden depressiv erkrankte Menschen eine soziale Abkapselung. Etliche auch, weil größtenteils herkömmliche Heilverfahren ganz und gar nicht greifen. Dazu, frustrierende Nebeneffekte wie Ermüdung, Abgestumpftheit, Übergewichtigkeit beziehungsweise auch Impotenz – allesamt in Verbindung mit einer immerzu anhaltenden Psychotherapie. Erstaunlicherweise sind über die Hälfte aller Behandlungsformen im Hinblick auf die Depression fruchtlos. Etwaige soziale Mängel sind im Zuge dessen nicht von der Hand zu weisen.

Das ist alles bei weitem nicht notwendig, wenn bei Nichtansprechen auf die herkömmlichen Schritte rasch von den breitgetrampelten Therapiepfaden abgewichen und auf neue Technologien wie beispielsweise die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) zugegriffen werden würde.

In der Regel versucht die Applikation von Pharmazeutika in Verknüpfung mit psychologischen Betreuungen die für die Depression charakteristischen, nur wenig tätigen Gehirnzellen zu reaktivieren. Dabei sind gerade die neuro-biologischen Anwendungen höchst interessant und erfolgversprechend.

Auch wenn Sie aus Gaggenau kommen: Sie könnten die Chance auf eine innovative, vielversprechende Therapie nebst einer traumhaften Urlaubsaussicht in der meditativen Lüneburger Heide einmal in Betracht ziehen.

Man kann diese Gehirnareale selektiv lokal von außen anregen, indem man einen besonders starken Elektromagneten an den Kopf heranführt und damit, nach der absolut schmerzlosen Passage der Magnetimpulse durch Kopfhaut und Schädelknochen, feinste Ströme im Inneren des Gehirnes induzieren.

Wie bei einem Bahngleis, das bis dato nicht mehr befahren wurde und aktuell wieder angeregt wird, erreichen die sukzessiven Anwendungen, daß das Gehirn neue Synapsen (Gleise und Weichen) erzeugt, um auf diese Weise die für eine seelische Ausgewogenheit erforderlichen Botenstoffe bzw. deren dringend notwendige Herstellung neu zu motivieren.

Hinsichtlich der Aussicht auf ein neues, seelisches Wohlgefühl, ist die dauerhafte Produktion wichtiger chemischer Stoffe im Gehirn unabdingbar. Sie wird in der rTMS Therapie, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten zuständig sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Verstärkung der Seele entstehen zu lassen. Ohne Schmerzen und mit Aussichten, die vielleicht nicht unmittelbar bei 100 Prozent liegen, kommt die rTMS aber in jedem Fall ohne die befürchteten belastenden Folgeerscheinungen wie Phlegma oder Lethargie aus und verspricht ein hohes Maß an Linderungen und seelische Entlastungen.

Das Verfahren wird in Deutschland nur in ein paar wenigen spezialisierten Facharztpraxen durchgeführt, wobei in den USA diverse Behandlungszentren, dieser auf dem Prinzip der Neuromodulation beruhenden Depressionstherapie, anbieten. Hier ist sie von Psychiatern und Institutionen die empfohlene Strategie in der Behandlung. Dem gegenüber gibt es hierbei keine Initiativen, die es anraten, eingefahrene Bahnen zu verlassen, um innovative, deutlich überlegenere Verfahren zuzulassen.

So Ihnen in Gaggenau diese Behandlungsverfahren nicht offeriert werden, können Sie mit uns einen gemeinsamen Gesprächstermin vereinbaren, in dem wir gerne transparent machen, wie wir Ihnen bei der Depressionsbekämpfung von Nutzen sein können.