rTMS in Hirschberg

rTMS Therapie

Es existieren Krankheiten, die Abeitsverhältnisse wirklich auf Null fahren vermögen. Und Depression führt ebendiese Hitliste u.a. an. In weitestgehend allen Fällen fühlen depressiv erkrankte Menschen eine soziale Isolation. Einige auch, weil größtenteils herkömmliche Heilverfahren keineswegs greifen. Dazu, frustrierende Nebenwirkungen wie Ermüdung, Abgestumpftheit, Zunahme an Gewicht bzw. auch Impotenz – allesamt in Verbindung mit einer unablässig anhaltenden Psychotherapie. Bedauerlicherweise sind fast 50% aller Depressions-Therapien ohne erkennbar positive Fortschritte im Krankheitsbild, was diesbezüglich auch die sozialen Situationen nicht besonders verbessert.

Vieles ist abzuwenden, insbesondere, wenn man bei Nichterfolg von althergebrachten Methoden zügiger reagierte und auf neue, vielversprechendere Anwendungen und Behandlungen, wie zum Beispiel die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) übergeht.

In der Regel versucht die Applikation von Pharmazeutika in Verknüpfung mit psychologischen Betreuungen die für die Depression charakteristischen, nur wenig tätigen Gehirnzellen zu reaktivieren. Dabei sind besonders die neuro-biologischen Anwendungen äußerst interessant und zuversichtlich.

Sie wohnen in Hirschberg und suchen seit langem nach neuen Therapieformen sowie Auswegen Ihre Depression zu lindern bzw. aufzuhalten? Wie wäre es folglich mit einem Gesprächstermin sowie einer zusätzlichen Erholungszeit in der Lüneburger Heide?

Man kann diese Gehirnareale partiell lokal von außen stimulieren, indem man einen ausgesprochen starken Elektromagneten an den Kopf heranführt und im Zuge dessen, nach der vollkommen schmerzlosen Passage der Magnetimpulse über die Kopfhaut und Schädelknochen, feinste Ströme im Inneren des Gehirnes induzieren.

Wie bei einem Bahngleis, das bis dato kaum noch befahren wurde und jetzt wieder „reanimiert“ wird, erreichen die regelmäßigen Anwendungen, dass das Gehirn neue Synapsen (Gleise bzw. auch Weichen) generiert, um auf diese Weise die für eine seelische Ausgewogenheit notwendigen Botenstoffe bzw. deren dringend notwendige Herstellung neu zu motivieren.

Hinsichtlich der Möglichkeit auf ein neues, seelisches Wohl, ist die dauerhafte Produktion notwendiger chemischer Substanzen im Gehirn unabdingbar. Sie wird innerhalb der rTMS Behandlung, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten zuständig sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Stärkung der Seele generieren zu lassen. Das geschieht schmerzfrei und nebenwirkungsfrei. Die Erfolge liegen zwar auch nicht bei hundert Prozent, aber sie werden schneller und fernab von negativen Nebeneffekten erreicht.

Die Methode wird in Deutschland nur in ein paar wenigen hochspezialisierten Facharztpraxen angeboten, wogegen in den USA zahlreiche Behandlungszentren, dieser auf dem Prinzip der Neuromodulation beruhenden Depressionstherapie, offerieren. Hier ist sie von psychiatrischen Organisationen und Institutionen die entscheidende Strategie in der Behandlung. Neue Wege wie sie von der USA beschritten und zum Standard gemacht werden, sind in unserem Land nicht möglich – ein Umdenken beziehungsweise die initiierte Befürwortung neuer Behandlungsverfahren kommt nur nicht oft bis eher gar nicht vor.

So Ihnen in Hirschberg diese Therapien nicht angeboten werden, können Sie mit uns einen gemeinsamen Beratungstermin vereinbaren, in dem wir gerne verdeutlichen, wie wir Ihnen bei der Depressionsbekämpfung nützlich sein können.