rTMS in Krefeld

rTMS Therapie

Es gibt Erkrankungen, die Abeitsverhältnisse de facto lahm legen können. Und Depression führt jene Hitliste u.a. an. In tatsächlich den meisten Fällen fühlen sich Depressionspatienten vom sozialen Umfeld ausgeschlossen. Im Übrigen beklagen viele, dass die bis dato bis zum Gehtnichtmehr erscheinenden Therapien kaum etwas bewirken, und wenn, dann nicht gewollte Nebenwirkungen wie Phlegma, Antriebsmangel, bishin zu immensen Frustrationen, die das Gefühlsleben verstärkt ungünstig beeinflussen, zum Beispiel verbunden, mit einer möglichen Impotenz beziehungsweise auch, durch etwaige Gewichtseskalationen. Bedauerlicherweise sind sozusagen 50% aller Depressions-Heilmethoden ohne erkennbar positive Fortschritte im Krankheitsverlauf, was wiederum auch die sozialen Aussichten nicht besonders verbessert.

Vieles wäre zu verhindern, besonders, wenn man bei Nichterfolg von herkömmlichen Maßnahmen zügiger reagierte und auf neue, vielversprechendere Anwendungen und Behandlungen, wie zum Beispiel die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) übergeht.

Da sämtliche Depressionstherapien darauf abzielen, die Aktivität von denen Gehirnzentren zu steigern, die beim Depressiven minderaktiv sind, erscheint es offensichtlich, neben der pharmakologischen sowie psychotherapeutischen ebenfalls die neurobiologische Möglichkeit zu diesem Zweck zu nutzen.

Sie kommen aus Krefeld? Vereinbaren Sie in Kürze einen Beratungstermin mit uns und nutzen Sie die Zeit der Therapie für eine inkludierte Urlaubschance in der Lüneburger Heide.

Bei der rTMS werden die speziellen erkrankten Bereiche des Gehirns selektiv stimuliert. Hierbei wird ein elektronischer Magnet am Schädel angelegt, um als nächstes vollkommen ohne Schmerzen durch die Haut beziehungsweise auch durch den Knochenbereich des Kopfes fokussierte Impulse des Magneten weiterzuleiten.

Wie bei einem Gleis, das bis dato kaum noch befahren wurde und nun wieder aktiviert wird, erreichen die regelmäßigen Anwendungen, daß das Gehirn neue Synapsen (Gleise und Weichen) generiert, um auf diese Weise die für eine seelische Ausgewogenheit erforderlichen Botenstoffe bzw. deren dringend notwendige Produktion wirksam zu reaktivieren.

Hinsichtlich der Aussicht auf ein neues, seelisches Wohl, ist die nachhaltige Produktion wichtiger chemischer Substanzen im Gehirn unverzichtbar. Sie wird in der rTMS Therapie, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten verantwortlich sind, umgehen zu können bzw. aktive Verknüpfungen zur Untermauerung der Seele entstehen zu lassen. Das geschieht schmerzlos sowie nebenwirkungsfrei. Die Erfolgsaussichten liegen zwar auch nicht bei 100 Prozent, aber sie werden schneller und fernab von negativen Nebeneffekten erreicht.

Während die neuromodulative Behandlung der Depression nur selten in Deutschen Praxen zugegen ist beziehungsweise von Deutschen Experten überhaupt beherrscht und angeboten wird, sieht das in den Vereinigten Staaten völlig anders aus. Hier ist sie von Psychiatern und Institutionen die empfohlene Behandlungsstrategie. Dem gegenüber gibt es hier keinerlei Initiativen, die es empfehlen, eingefahrene Gleise zu verlassen, um neue, bezeichnend bessere Methoden zuzulassen.

Wenn es bei Ihnen in Krefeld absolut nicht die Gelegenheit gibt, auf diese Behandlungsform auszuweichen, zögern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu dürfen.