rTMS in Kronberg

rTMS Therapie

Kaum eine vergleichbare Krankheit weist in der Arbeitswelt mehr Fehlzeiten auf, wie die Depression. In an und für sich den meisten Fällen fühlen sich Depressionspatienten vom sozialen Umfeld missverstanden. Im Übrigen beklagen viele, daß die bis dato unzählig erscheinenden Therapien kaum etwas bringen, und wenn, dann nicht gewollte Folgen wie Phlegma, Apathie, bishin zu tiefgreifenden Frustrationen, die das Gefühlsleben verstärkt ungünstig steuern, z.B. verbunden, mit einer möglichen Impotenz oder, durch etwaige Gewichtseskalationen. Bedauerlicherweise sind fast 50% aller Depressions-Therapien ohne erkennbare Verbesserung im Krankheitsbild, was diesbezüglich auch die sozialen Aussichten nicht besonders verbessert.

Dies wäre alles bei weitem nicht notwendig, wenn bei Nichtansprechen auf die konventionellen Maßnahmen rasch von den breitgetrampelten Therapiepfaden abgewichen und auf neue technologische Verfahren wie z. B. die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) zugegriffen werden würde.

Da alle Depressionstherapien auf die Tatsache abzielen, die Aktivität von denen Gehirnzentren zu steigern, die beim Depressiven minderaktiv sind, liegt es nahe, neben der pharmakologischen und psychotherapeutischen auch eine neurobiologische Möglichkeit zu diesem Zweck zu nutzen.

Sie wohnen in Kronberg und recherchieren gezielt nach neuen Therapieformen und Auswegen die Depression in den Griff zu bekommen? Wie wäre es jetzt mit einem Termin sowie einer zusätzlichen Erholungszeit in der Lüneburger Heide?

Man kann jene Gehirnareale partiell lokal von außen anregen, indem man einen ausgesprochen starken Elektromagneten an den Kopf heranführt und im Zuge dessen, nach der vollends schmerzlosen Passage der Magnetimpulse durch Kopfhaut und Schädelknochen, feinste Ströme im Inneren des Gehirnes induzieren.

Wie bei einem Bahngleis, das bis dato nicht mehr befahren wurde und aktuell wieder aktiviert wird, ermöglichen die periodischen Applikationen, daß das Gehirn neue Synapsen (Gleise bzw. auch Weichen) erzeugt, um auf diese Art die für eine seelische Ausgewogenheit notwendigen Botenstoffe bzw. deren dringend notwendige Herstellung neu zu motivieren.

Hinsichtlich der Möglichkeit auf ein neues, seelisches Wohlgefühl, ist die dauerhafte Produktion wichtiger chemischer Substanzen im Gehirn unumgänglich. Sie wird innerhalb der rTMS Behandlung, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten verantwortlich sind, umgehen zu können bzw. aktive Verknüpfungen zur Stützung der Seele entstehen zu lassen. Ohne Schmerzen und mit Aussichten, die vielleicht nicht unmittelbar bei hundert Prozent liegen, kommt die rTMS aber in jedem Fall ohne die befürchteten massiven Folgewirkungen wie Phlegma oder Lethargie aus und verspricht eine beeindruckende Aussicht auf Linderungen sowie seelische Entlastungen.

Was hier zu Lande lediglich in mengenmäßig überschaubar qualifizierten Praxen bzw. von Spezialisten und Fachärzten durchgeführt wird, ist den Vereinigten Staaten mit Blick auf eine neuro-modulare Therapie der Depression bereits Standard. Sie gilt dort als maßgeblich-anerkannte Behandlungsform und wird von den Psychiatrie-Fachverbänden empfohlen. Neue Wege wie sie von der USA beschritten und zum Standard gemacht werden, sind in unserem Land nicht möglich – ein Überdenken beziehungsweise die initiierte Befürwortung neuer Behandlungsverfahren kommt nur gelegentlich bis eher gar nicht vor.

So Ihnen in Kronberg diese Behandlungsverfahren nicht angeboten werden, können Sie mit uns einen gemeinsamen Gesprächstermin abstimmen, in dem wir gerne verdeutlichen, wie wir Ihnen beim Thema Depression von Nutzen sein können.