rTMS in Langenselbold

rTMS Therapie

Es existieren Krankheiten, die Arbeitsplätze wirklich auf ein Minimum an Begegnung herunterfahren vermögen. Und Depression führt selbige Hitliste u.a. an. Beinahe alle Betroffenen fühlen sich vom sozialen Umfeld fehlbeurteilt, außergewöhnlich viele beklagen ein mangelhaftes Ansprechen auf die üblichen Therapieformen. Die übliche Erfahrung: intolerable Nebeneffekte der Medikamente wie Tagesmüdigkeit, Stumpfheit, Gewichtsprobleme, Impotenz oder Frustrationen in Wechselbeziehung mit einer sich über Monate zäh hinziehenden Psychotherapie. Jedenfalls bleiben fünfzig Prozent sämtlicher Depressionsbehandlungen ohne den erhofften Erfolg. Die sozialen negativen Folgen sind unabdingbar.

Vieles ist zu verhindern, speziell, wenn man bei Nichterfolg von althergebrachten Maßnahmen zügiger reagierte und auf neue, vielversprechendere Anwendungen und Behandlungen, wie z.B. die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) übergeht.

In der Regel versucht die Applikation von Pharmazeutika in Verknüpfung mit psychologischen Betreuungen die für die Depression charakteristischen, nur gering tätigen Gehirnzellen neu auszurichten. In diesem Zusammenhang sind gerade die neuro-biologischen Anwendungen höchst interessant und zuversichtlich.

Auch wenn Sie aus Langenselbold kommen: Sie könnten die Möglichkeit auf eine innovative, vielversprechende Therapie neben einer fantastischen Urlaubsperspektive in der entspannenden Lüneburger Heide einmal in Betracht ziehen.

Man kann jene Gehirnareale partiell lokal von außen anregen, indem man einen außergewöhnlich starken Elektromagneten an den Kopf heranführt und damit, nach der völlig schmerzlosen Passage der Magnetimpulse durch Kopfhaut und Schädelknochen, feinste Ströme im Inneren des Gehirnes induzieren.

Wie bei einem Bahngleis, das bis dato kaum noch befahren wurde und nun wieder aktiviert wird, ermöglichen die regelmäßigen Applikationen, dass das Gehirn neue Synapsen (Gleise und Weichen) erzeugt, um auf diese Weise die für ein seelisches Gleichgewicht erforderlichen Botenstoffe bzw. deren dringend notwendige Herstellung wirksam zu reaktivieren.

Hinsichtlich der Option auf ein neues, seelisches Wohlbehagen, ist die eigenständige Produktion bedeutender chemischer Stoffe im Gehirn unumgänglich. Sie wird in der rTMS Therapie, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten zuständig sind, umgehen zu können bzw. aktive Verknüpfungen zur Stützung der Seele generieren zu lassen. Das geschieht schmerzfrei sowie nebenwirkungsfrei. Die Erfolgsaussichten liegen zwar auch nicht bei hundert Prozent, aber sie werden zügiger sowie fernab von Nebenwirkungen erreicht.

Was hier zu Lande lediglich in wenigen spezialisierten Praxen bzw. von Spezialisten und Fachärzten durchgeführt wird, ist den USA mit Blick auf eine neuro-modulare Therapie der Depression schon Usus. Sie gilt dort als maßgeblich-anerkannte Therapieform und wird von den Psychiatrie-Fachverbänden empfohlen. Dem gegenüber gibt es unterdies keinerlei Initiativen, die es empfehlen, eingefahrene Gleise zu verlassen, um innovative, merklich bessere Verfahren zuzulassen.

So Ihnen in Langenselbold diese Therapien nicht angeboten werden, können Sie mit uns einen gemeinsamen Informationstermin abstimmen, in dem wir gerne aufzeigen, wie wir Ihnen bei der Depressionsbekämpfung von Nutzen sein können.