rTMS in Limburg

rTMS Therapie

Kaum eine vergleichbare Krankheit verlangt derart viele Arbeitsunfähigkeitstage wie die Depression. In fast allen Fällen empfinden Patienten eine soziale Abkapselung. Einige auch, da größtenteils herkömmliche Therapien beileibe nicht greifen. Dazu, frustrierende Nebenwirkungen wie Ermüdung, Abgestumpftheit, Übergewichtigkeit beziehungsweise auch Impotenz – allesamt in Verbindung mit einer unablässig wiederholend anhaltenden Psychotherapie. Immerhin bleiben 50 Prozent sämtlicher Depressionsbehandlungen ohne den erhofften Erfolg. Die sozialen negativen Konsequenzen sind unvermeidlich.

Die in der Regel höchst eingefahrene Alternativlosigkeit auf Seiten der Behandelnden, die bei wenig Chance auf Verbesserung des Krankheitsverlaufs immer noch beharrlich die üblichen Methoden verfolgen, ist an und für sich absolut kläglich. Das würde sich ändern, falls man hierzulande um 180 Grad umdenken würde und die rTMS (repetitive transkranielle Magnetstimulation) als nachweislich effektive Option mit einbezieht.

Weil sämtliche Depressionstherapien auf die Tatsache abzielen, die Aktivität von denen Gehirnzentren zu steigern, die beim Depressiven minderaktiv sind, liegt es nahe, neben der pharmakologischen sowie psychotherapeutischen ebenfalls die neurobiologische Option dafür zu nutzen.

Auch für den Fall, dass Sie aus Limburg kommen: Sie sollten die Chance auf eine einzigartige, vielversprechende Heilprozedur inklusive einer fantastischen Urlaubszeit in der entspannenden Lüneburger Heide einmal in Betracht ziehen.

Bei der rTMS werden die bestimmten Teilbereiche des Gehirns selektiv stimuliert. Hierbei wird ein elektronischer Magnet an den Kopf angebracht, um als nächstes gänzlich ohne Schmerzen durch die Haut und auch durch den Knochen des Kopfes gezielte Impulse des Magneten weiterzuleiten.

Wenn man so will, kann man das mit dem Befahren von stillgelegten Gleisen vergleichen. Bei häufiger Wiederholung dieser Stimulationen legt das Gehirn neue derartige Gleise (Synapsen) an, die ihrerseits für die notwendige Herstellung von Hirnbotenstoffen sorgen und damit das seelische Gleichgewicht wieder herstellen.

Hinsichtlich der Option auf ein neues, seelisches Wohlbefinden, ist die nachhaltige Produktion bedeutender chemischer Stoffe im Gehirn zwingend. Sie wird in der rTMS Behandlung, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten zuständig sind, umgehen zu können bzw. aktive Verknüpfungen zur Stützung der Seele generieren zu lassen. Das geschieht schmerzfrei und nebenwirkungsfrei. Die Erfolgsaussichten liegen zwar auch nicht bei 100 Prozent, aber sie werden schneller sowie fernab von negativen Nebeneffekten erreicht.

Während die neuromodulative Behandlung der Depression nur selten in Deutschen Praxen vorhanden ist beziehungsweise von Deutschen Experten überhaupt beherrscht und durchgeführt wird, sieht das in den Vereinigten Staaten ganz und gar anders aus. Hier ist sie von Psychiatern und Institutionen die entscheidende Strategie in der Behandlung. Außer den Betroffenen existieren dem gegenüber hier in Deutschland eben keine Interessenorganisationen, die das erforderliche Engagement unterstützen.

So Ihnen in Limburg diese rTMS-Behandlungen nicht angeboten werden, sollten Sie mit uns einen gemeinsamen Gesprächstermin abstimmen, in dem wir gerne verdeutlichen, wie wir Ihnen beim Thema Depression weiterhelfen können.