rTMS in Lübeck

rTMS Therapie

Kaum eine vergleichbare Krankheit weist in der Arbeitswelt mehr Fehlzeiten auf, wie die Depression. In praktisch den meisten Fällen fühlen sich an Depression erkrankte Menschen vom sozialen Umfeld ausgeschlossen. Darüber hinaus beklagen etliche, dass die bis dato unerschöpflich erscheinenden Therapien nichts bewirken, und wenn, dann unerwünschte Wirkungen wie Phlegma, Antriebsmangel, bishin zu immensen Frustrationen, die das Gefühlsleben verstärkt ungünstig verändern, beispielsweise verbunden, mit einer möglichen Impotenz oder, durch etwaige Übergewichtigkeiten. Erstaunlicherweise sind über die Hälfte aller Behandlungsformen im Hinblick auf die Depression fruchtlos. Etwaige soziale Folgen sind dadurch nicht von der Hand zu weisen.

Die in der Regel höchst eingefahrene Alternativlosigkeit auf Seiten der Behandelnden, die bei geringer Möglichkeit auf Optimierung des Krankheitsverlaufs immer noch beharrlich die üblichen Maßnahmen verfolgen, ist ehrlich gesagt absolut kläglich. Das wäre komplett anders, falls man hierzulande um 180 Grad umdenken würde und die rTMS (repetitive transkranielle Magnetstimulation) als erwiesenermaßen effektive Alternative mit einbezieht.

In der Regel versucht die Applikation von Pharmazeutika in Verknüpfung mit psychologischen Betreuungen die für die Depression charakteristischen, nur wenig tätigen Gehirnzellen zu reaktivieren. In diesem Fall sind gerade die neuro-biologischen Anwendungen höchst interessant sowie zuversichtlich.

Sie wohnen in Lübeck und suchen seit langem nach alternativen Therapieformen und Auswegen die Depression in den Griff zu bekommen? Wie wäre es folglich mit einem Beratungstermin sowie einer zusätzlichen Erholungszeit in der Lüneburger Heide?

Die repetitive transkranielle Magnetstimulation verabreicht partiell auf definierte Teile des Gehirnbereichs konzentrierte Magnet-Ströme, die ohne Schmerzaussichten von außen nach innen weitergeleitet werden – also über die Schädeldecke bzw. Schädelhaut und Schädel-Knochen.

Wie bei einem Gleis, das bis dato nicht mehr befahren wurde und aktuell wieder angeregt wird, ermöglichen die sukzessiven Anwendungen, dass das Gehirn neue Synapsen (Gleise und Weichen) erzeugt, um auf diese Weise die für eine seelische Ausgewogenheit erforderlichen Botenstoffe bzw. deren dringend notwendige Produktion wirksam zu reaktivieren.

Hinsichtlich der Aussicht auf ein neues, seelisches Wohlbefinden, ist die nachhaltige Produktion notwendiger chemischer Substanzen im Gehirn unumgänglich. Sie wird in der rTMS Behandlung, mit immer wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten verantwortlich sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Stützung der Seele entstehen zu lassen. Frei von Schmerzen und mit Aussichten, die eventuell nicht unmittelbar bei 100 Prozent liegen, kommt die rTMS aber in allen Fällen ohne die befürchteten belastenden Folgewirkungen wie Phlegma oder Lethargie aus und impliziert eine beeindruckende Aussicht auf Linderungen sowie seelische Entlastungen.

Die Methode wird in Deutschland bloß in ein paar wenigen hochspezialisierten Facharztpraxen durchgeführt, wenngleich in den USA zahlreiche Behandlungszentren, dieser auf dem Grundsatz der Neuromodulation beruhenden Depressionstherapie, anbieten. Sie gilt dort als maßgeblich-anerkannte Therapiemethode und wird von den Psychiatrie-Fachverbänden empfohlen. Abgesehen von den Betroffenen gibt es dem gegenüber hier in Deutschland eben keine Interessengemeinschaften, die das diesbezügliche Engagement begleiten.

Wenn es bei Ihnen in Lübeck in keinerlei Hinsicht die Gelegenheit gibt, auf diese Behandlungsform auszuweichen, zögern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin in unserer Praxis. Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu dürfen.