rTMS in Mömbris

rTMS Therapie

Keine andere Krankheit verursacht auffällig viele Arbeitsunfähigkeitstage wie die Depression. Fast alle Betroffenen fühlen sich vom sozialen Umfeld fehlbeurteilt, sehr viele beklagen ein nur minderes Ansprechen auf die üblichen Therapieformen. Die übliche Erfahrung: kaum tolerierbare Nebeneffekte der Medikamente wie Tagesmüdigkeit, Stumpfheit, Gewichtsprobleme, Impotenz bzw. Frustrationen in Verbindung mit der sich über Monate zäh hinziehenden Psychotherapie. Jedenfalls bleiben fünfzig Prozent sämtlicher Depressionsbehandlungen ohne den erhofften Erfolg. Die sozialen negativen Konsequenzen sind unausweichlich.

Vieles wäre zu verhindern, besonders, wenn man bei Nichterfolg von herkömmlichen Methoden schneller reagierte und auf innovative, vielversprechendere Anwendungen und Behandlungen, wie z.B. die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) übergeht.

Weil sämtliche Depressionstherapien auf die Tatsache abzielen, die Aktivität von denjenigen Gehirnzentren zu steigern, die beim Depressiven minderaktiv sind, erscheint es offensichtlich, neben der pharmakologischen sowie psychotherapeutischen auch eine neurobiologische Möglichkeit dafür zu nutzen.

Auch für den Fall, dass Sie aus Mömbris kommen: Sie könnten die Möglichkeit auf eine innovative, vielversprechende Behandlung nebst einer traumhaften Urlaubsperspektive in der entspannenden Lüneburger Heide einmal in Betracht ziehen.

Bei der rTMS werden die speziellen erkrankten Bereiche des Gehirns im Einzelnen stimuliert. In diesem Zusammenhang wird ein elektronischer Magnet am Kopf angebracht, um danach vollkommen ohne Schmerzen durch die Haut beziehungsweise auch durch den Knochen des Kopfes fokussierte Impulse des Magneten weiterzuleiten.

Falls man so will, kann man das mit dem Befahren von stillgelegten Gleisen gleichsetzen. Bei häufiger Wiederholung dieser Stimulationen legt das Gehirn neue derartige Gleise (Synapsen) an, die ihrerseits für die erforderliche Produktion von Hirnbotenstoffen sorgen und damit die seelische Balance wieder herstellen.

Hinsichtlich der Option auf ein neues, seelisches Wohlgefühl, ist die eigenständige Produktion bedeutender chemischer Stoffe im Gehirn unumgänglich. Sie wird in der rTMS Behandlung, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten verantwortlich sind, umgehen zu können bzw. aktive Verknüpfungen zur Erfrischung der Seele generieren zu lassen. Das geschieht schmerzlos sowie nebenwirkungsfrei. Die Erfolge liegen zwar auch nicht bei hundert Prozent, aber sie werden schneller sowie fernab von negativen Nebeneffekten erreicht.

Während die neuromodulative Therapie der Depression nur selten in Deutschen Praxen präsent ist beziehungsweise von Deutschen Experten überhaupt beherrscht und durchgeführt wird, sieht das in den Vereinigten Staaten absolut anders aus. Diese Therapie gilt hier als Standard, mit anerkannter Protegierung von Seiten der verantwortlichen Organisationen und psychiatrischen Fachschaften. Abgesehen von den Betroffenen gibt es dem gegenüber hier in Deutschland eben keine Interessengruppen, die das erforderliche Engagement unterstreichen.

Wenn es bei Ihnen in Mömbris absolut nicht die Aussicht gibt, auf diese Behandlungsform zurückzugreifen, zögern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis. Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu dürfen.