rTMS in Niedernhausen

rTMS Therapie

Kaum eine vergleichbare Krankheit weist im Arbeitsverhältnis mehr Fehltage auf, wie die Depression. Nahezu alle Betroffenen fühlen sich vom sozialen Umfeld fehlbeurteilt, außergewöhnlich viele beklagen ein nur zögerliches Ansprechen auf die üblichen Therapieformen. Die übliche Erfahrung: kaum tolerierbare Nebenwirkungen der Medikationen wie Tagesmüdigkeit, Stumpfheit, Gewichtszunahme, Impotenz bzw. Frustrationen in Abhängigkeit mit der sich über unzählige Wochen zäh hinziehenden Psychotherapie. Bedauerlicherweise sind weitestgehend 50% aller Depressions-Therapien ohne erkennbare Verbesserung im Krankheitsbild, was wiederum auch die sozialen Aussichten nicht gerade verbessert.

Die in der Regel höchst eingefahrene Alternativlosigkeit auf Seiten der Behandelnden, die bei geringer Aussicht auf Verbesserung des Krankheitsverlaufs immer noch beharrlich die üblichen Methoden verfolgen, ist an und für sich absolut dürftig. Das würde sich ändern, falls man um 180 Grad umdenken würde und die rTMS (repetitive transkranielle Magnetstimulation) als nachweislich wirksame Option mit einbezieht.

Nahezu die meisten Depressions-Heilverfahren konzentrieren sich darauf, die Tätigkeit der geringer aktiven Zellen im Gehirn zu erhöhen. Warum sollten dann alternativ zu Pharma- beziehungsweise Psychotherapie nicht auch die innovativen Chancen aus der Neurobiologie angewandt werden?

Auch wenn Sie aus Niedernhausen kommen: Sie sollten die Möglichkeit auf eine innovative, vielversprechende Heilprozedur neben einer fantastischen Urlaubszeit in der meditativen Lüneburger Heide einmal in Erwägung ziehen.

Die repetitive transkranielle Magnetstimulation verabreicht partiell auf bestimmte Teile des Gehirnbereichs konzentrierte Magnet-Ströme, die ohne Schmerzempfindung von außen nach innen weitergeleitet werden – also über die Schädeldecke bzw. Schädelhaut und Knochenfläche des Kopfes.

Wenn man so will, lässt sich das mit dem Befahren von stillgelegten Gleisen vergleichen. Bei häufiger Wiederholung dieser Stimulationen legt das Gehirn neue derartige Gleise (Synapsen) an, die ihrerseits für die notwendige Herstellung von Hirnbotenstoffen sorgen und dadurch die seelische Balance wieder herstellen.

Hinsichtlich der Option auf ein neues, seelisches Wohlbefinden, ist die dauerhafte Produktion wichtiger chemischer Stoffe im Gehirn unverzichtbar. Sie wird innerhalb der rTMS Behandlung, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten verantwortlich sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Erfrischung der Seele entstehen zu lassen. Das geschieht schmerzfrei sowie nebenwirkungsfrei. Die Erfolge liegen zwar auch nicht bei hundert Prozent, aber sie werden schneller und fernab von negativen Nebeneffekten erreicht.

Was hier zu Lande lediglich in mengenmäßig überschaubar qualifizierten Praxen bzw. von Spezialisten und Fachärzten ermöglicht wird, ist den USA mit Blick auf eine neuro-modulare Behandlung der Depression bereits Alltag. Hier ist sie von psychiatrischen Organisationen sowie Institutionen die entscheidende Behandlungsstrategie. Dem gegenüber gibt es dazu keinerlei Initiativen, die es nahelegen, eingefahrene Bahnen zu verlassen, um innovative, deutlich überlegenere Verfahren zuzulassen.

So Ihnen in Niedernhausen diese Behandlungsverfahren nicht offeriert werden, sollten Sie mit uns einen gemeinsamen Informationstermin vereinbaren, in dem wir gerne transparent machen, wie wir Ihnen bei der Depressionsbekämpfung weiterhelfen können.