rTMS in Ravensburg

rTMS Therapie

Kaum eine vergleichbare Erkrankung verlangt derart viele Arbeitsunfähigkeitstage wie die Depression. Nahezu alle Betroffenen fühlen sich vom sozialen Umfeld fehlbeurteilt, außergewöhnlich viele beklagen ein nur minderes Ansprechen auf die gängigen Therapieformen. Die übliche Erfahrung: intolerable Nebeneffekte der Medikationen wie Tagesmüdigkeit, Phlegma, Gewichtsprobleme, Impotenz beziehungsweise Frustrationen in Verknüpfung mit der sich über unzählige Wochen zäh hinziehenden Psychotherapie. Erstaunlicherweise sind über die Hälfte aller Behandlungsformen im Hinblick auf die Depression fruchtlos. Etwaige soziale Konsequenzen sind dadurch nicht von der Hand zu weisen.

Vieles ist abzuwenden, besonders, wenn man bei Nichterfolg von althergebrachten Methoden zügiger reagierte und auf neue, vielversprechendere Anwendungen und Behandlungen, wie beispielsweise die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) übergeht.

Beinahe die meisten Depressions-Heilverfahren fokussieren darauf, die Tätigkeit der weniger aktiven Zellen im Gehirn zu erhöhen. Aus welchem Grund sollten dann alternativ zu Pharma- beziehungsweise Psychotherapie nicht auch die exzellenten Verfahren aus der Neurobiologie angewandt werden?

Sie kommen aus Ravensburg? Vereinbaren Sie heute einen Beratungstermin mit uns und nutzen Sie die Zeit der Behandlung für eine inkludierte Urlaubschance in der Lüneburger Heide.

Man kann jene Gehirnareale partiell lokal von außen stimulieren, indem man einen außergewöhnlich starken Elektromagneten an den Kopf heranführt und dadurch, nach der durchweg schmerzlosen Passage der Magnetimpulse durch Kopfhaut und Schädelknochen, feinste Ströme im Inneren des Gehirnes verabreichen.

Wie bei einem Gleis, das bis dato kaum noch befahren wurde und jetzt wieder angeregt wird, erreichen die periodischen Applikationen, daß das Gehirn neue Synapsen (Gleise bzw. auch Weichen) generiert, um auf diese Weise die für ein seelisches Gleichgewicht notwendigen Botenstoffe bzw. deren dringend notwendige Produktion wirksam zu reaktivieren.

Hinsichtlich der Aussicht auf ein neues, seelisches Wohlbefinden, ist die dauerhafte Produktion bedeutender chemischer Substanzen im Gehirn zwingend. Sie wird innerhalb der rTMS Therapie, mit stets wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten zuständig sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Verstärkung der Seele generieren zu lassen. Ohne Schmerzen sowie mit Aussichten, die eventuell nicht unmittelbar bei hundert Prozent liegen, kommt die rTMS aber in jedem Fall ohne die besagten belastenden Folgeerscheinungen wie Phlegma oder Lethargie aus und verspricht eine beeindruckende Aussicht auf Linderungen sowie seelische Entlastungen.

Die Methode wird in Deutschland nur in wenigen spezialisierten Facharztpraxen durchgeführt, wogegen in den U.S.A. zahllose Behandlungszentren, dieser auf dem Prinzip der Neuromodulation beruhenden Depressionstherapie, offerieren. Diese Therapie entspricht hier dem Standard, mit anerkannter Protegierung vonseiten der verantwortlichen Organisationen sowie psychiatrischen Fachschaften. Dem gegenüber gibt es in diesem Fall keinerlei Initiativen, die es nahelegen, eingefahrene Gleise zu verlassen, um innovative, ausgeprägt überlegenere Methoden zuzulassen.

Wenn es bei Ihnen in Ravensburg auf keinen Fall die Option gibt, auf diese Behandlungsform zurückzugreifen, zögern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Informationstermin in unserer Praxis. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu dürfen.