rTMS in Rheine

rTMS Therapie

Kaum eine ähnliche Krankheit weist im Beschäftigungsverhältnis mehr Fehltage auf, wie die Depression. Nahezu alle Betroffenen fühlen sich vom sozialen Umfeld fehlbeurteilt, besonders viele beklagen ein unzufriedenes Ansprechen auf die üblichen Therapieformen. Die übliche Erfahrung: intolerable Nebenwirkungen der Pharmaka wie Tagesmüdigkeit, Phlegma, Gewichtsprobleme, Impotenz bzw. Frustrationen in Verbindung mit der sich über unzählige Wochen zäh hinziehenden Psychotherapie. Jedenfalls bleiben fünfzig Prozent sämtlicher Depressionsbehandlungen ohne den erhofften Erfolg. Die sozialen negativen Folgen sind unvermeidlich.

Vieles wäre zu vermeiden, gerade, wenn man bei Nichterfolg von herkömmlichen Maßnahmen zügiger reagierte und auf neue, vielversprechendere Anwendungen sowie Behandlungen, wie beispielsweise die repetitive transkranielle Magnetstimulation (rTMS) übergeht.

Fast die meisten Depressions-Heilverfahren fokussieren darauf, die Tätigkeit der geringer aktiven Zellen im Gehirn zu erhöhen. Weshalb sollten dann alternativ zu Pharma- oder Psychotherapie nicht auch die innovativen Chancen aus der Neurobiologie angewandt werden?

Auch für den Fall, dass Sie aus Rheine kommen: Sie könnten die Möglichkeit auf eine innovative, vielversprechende Heilprozedur neben erholsamer Urlaubsaussicht in der entspannenden Lüneburger Heide einmal in Betracht ziehen.

Die repetitive transkranielle Magnetstimulation verabreicht selektiert auf bestimmte Teile des Gehirns konzentrierte Magnet-Ströme, die ohne Schmerzempfindung von außen nach innen weitergeleitet werden – also über die Schädeldecke bzw. Schädelhaut sowie Schädel-Knochen.

Wie bei einem Bahngleis, das bis dato nicht mehr befahren wurde und jetzt wieder aktiviert wird, erreichen die sukzessiven Applikationen, daß das Gehirn neue Synapsen (Gleise bzw. auch Weichen) generiert, um auf diese Art die für ein seelisches Gleichgewicht notwendigen Botenstoffe bzw. deren dringend notwendige Produktion neu zu motivieren.

Hinsichtlich der Möglichkeit auf ein neues, seelisches Wohlgefühl, ist die eigenständige Produktion bedeutender chemischer Substanzen im Gehirn unumgänglich. Sie wird in der rTMS Behandlung, mit immer wiederkehrenden Stimulationsprozessen angeregt, die dazu führen, dass das Gehirn neue Synapsen entstehen lässt, um vorherrschende Bereiche, die für Inaktivitäten zuständig sind, umgehen zu können bzw. vitale Verknüpfungen zur Verstärkung der Seele generieren zu lassen. Das geschieht schmerzlos und nebenwirkungsfrei. Die Erfolgsaussichten liegen zwar auch nicht bei 100 Prozent, aber sie werden schneller sowie fernab von Nebenwirkungen erreicht.

Die rTMS-Behandlung wird in Deutschland bloß in wenigen hochspezialisierten Facharztpraxen angeboten, wobei in den USA zahlreiche Behandlungszentren, dieser auf dem Grundsatz der Neuromodulation beruhenden Depressionstherapie, offerieren. Sie gilt dort als maßgeblich-anerkannte Therapieform und wird von den Psychiatrie-Fachverbänden empfohlen. Dem gegenüber gibt es unterdies keine Initiativen, die es empfehlen, eingefahrene Bahnen zu verlassen, um neue, augenfällig bessere Verfahren zuzulassen.

So Ihnen in Rheine diese rTMS-Behandlungen nicht angeboten werden, können Sie mit uns einen gemeinsamen Beratungstermin abstimmen, in dem wir gerne aufzeigen, wie wir Ihnen beim Thema Depression nützlich sein können.